NDF10 / NDU10

Meißelhalter

  • ermöglicht ein Hobeln und Vertikaldrehen in Ebenen, die parallel oder rechtwinklig zur Achse der Arbeitsspindel der Maschine sind

  • für waagerechte Bohr- und Fräsmaschinen der Serie RET10XP eingesetzt

Wichtigste Parameter

Meißelmaße des quadratischen Querschnitts 30 x 30 mm
Meißelmaß des runden Querschnitts 25 mm
Drehbarkeit des drehbaren Teils des Meißelhalters NDU10 ±180 Grad
Gesamtgewicht des Meißelhalters NDU10 60 kg
Gesamtgewicht des Meißelhalters NDF10 25 kg

Weitere Parameter

RT08-Parameter – Standardausführung
Tragfähigkeit des Tisches 8000 kg
Arbeitsvorschub der Tischdrehung…B (S1-100 %) 0 - 16 U / min
Schnellvorschub der Tischdrehung …B (S3-60 %) 21 U / min
Max. Schnittgeschwindigkeit bei einem Durchmesser von 1000 mm (S1-100 % / S3-60 %) 50 / 66 m / min
Max. Schnittleistung (S1-100 % / S3-60 %) 5,0 / 1,2 kW
RT08-Parameter – Ausführung mit Beschleunigung
Tragfähigkeit des Tisches 5000 kg
Arbeitsvorschub der Tischdrehung…B (S1-100 %) 0 - 21 U / min
Schnellvorschub der Tischdrehung …B (S3-60 %) 27 U / min
Max. Schnittgeschwindigkeit bei einem Durchmesser von 1000 mm (S1-100 % / S3-60 %) 66 / 86 m / min
Max. Schnittleistung (S1-100 % / S3-60 %) 5,5 / 2,2 kW
Parameter zum Hobeln
Das Maximalgewicht des Werkstücks wird durch die Tragfähigkeit der Aufspannfläche der Maschine (Aufspannplatten/Tisch) bestimmt je nach Maschine kg
Max. Schnittgeschwindigkeit – Parameter des Schnellvorschubs der konkreten Achse (je nach Maschine) je nach Maschine m / min
Max. Zerspankraft (S1-100 %) 10 kN

Spezifikation

Der Meißelhalter NDU10 bzw. NDF10 wird als Sonderzubehör für waagerechte Bohr- und Fräsmaschinen der Serie RET10XP eingesetzt.

Der Meißelhalter NDU10, NDF10 ermöglicht ein Hobeln und Vertikaldrehen in Ebenen, die parallel oder rechtwinklig zur Achse der Arbeitsspindel der Maschine sind.

Die Befestigung des Meißelhalters am Spindelstock (an der Zentrieröffnung der Spindellagerbuchse) erfolgt manuell mithilfe einer Hebevorrichtung.

NDU10

Das Positionieren (Drehen) des NDU10 erfolgt manuell.

Der Meißelhalter besteht aus einem Gusseisenkörper, in den ein Drehmeißel eingespannt wird.

Der Meißelhalter besteht aus zwei kompakt verbundenen Grundteilen, die gegeneinander verdreht werden können, um die gewünschte Position des Meißelhalters zu erhalten. Die Drehachse des Halters ist identisch mit der Achse der Arbeitsspindel der Maschine.

Der Drehwinkel in der Schnittfläche des Halters wird mithilfe eines Steckhebels nach dem Lösen des drehbar verstellbaren Teils des Halters eingestellt. Der verstellbare Teil des Halters wird durch Anziehen der Schrauben am Umfang der Schnittfläche festgezogen. Der Einstellwinkel ist von einem Winkelmesser mit Nonius ablesbar. Für eine genauere Einstellung der Ausgangs- bzw. allgemeinen Positionen des Halters ist es erforderlich, geeignete Prüf- und Messhilfsmittel zu verwenden.

NDF10 

Beim Meißelhalter NDF10 ist ein Positionieren (Drehen) nicht möglich.

Der Meißelhalter besteht aus einem stationären Gusseisenkörper, in den ein Drehmeißel eingespannt wird.

STANDARDMÄSSIG GELIEFERTES ZUBEHÖR

  • Werkzeuge (Meißel) sind nicht im Lieferumfang enthalten

  • Technische Begleitdokumentation einschließlich Gebrauchsanweisung

  • Werkzeugausrüstung zur Bedienung und Wartung

  • Schrauben zum Einspannen des Meißels im Halter

  • Schrauben zur Befestigung an der Maschine

BEDINGUNGEN FÜR DAS VERTIKALDREHEN

Das Vertikaldrehen ist eine erweiternde Funktion begrenzter Parameter. Die Maschinen der Serie RET10XP sind nicht primär zum Vertikaldrehen vorgesehen.

Ein Vertikaldrehen (Karusselldrehen) ist bei Maschinen, die mit dem RT08 V2 (Interpolationstisch mit MASTER-SLAVE-Antrieb) ausgerüstet sind, möglich.

Unabhängig von der Größe des Tisches RT08 sind die Spannnuten standardmäßig kartesisch angeordnet.

 

Für ein Vertikaldrehen empfehlen wir den Kauf der Option 50 von HEIDENHAIN. Vor der Inbetriebnahme ist eine Nachprogrammierung durch einen Programmierer des Maschinenherstellers erforderlich.

Karusselldrehen ohne Option 50

Der Bediener wählt/programmiert die Drehgeschwindigkeit des Tisches und kann unabhängig von der Tischdrehung ein technologisches Programm starten. Es erfolgt keine automatische Korrektur der Schnittgeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Drehdurchmesser und es stehen nicht alle Parameter aus der Werkzeugtabelle, die das Werkzeug richtig beschreiben sollten, zur Verfügung. Das kinematische Modell der Maschine bleibt unverändert. Die Spindel ist die Spindel – es kann bei der Tischdrehung gefräst werden.

Karusselldrehen mit option 50 (TNC640)

Es sind spezielle Zyklen zum Drehen freigegeben. Das kinematische Modell der Maschine ändert sich. Der Drehtisch wird in eine Spindel transformiert. Das macht eine PLC-Anpassung, eine Maschinenkonfiguration des Systems (MP) und eine Anpassung der Maschinenkinematik im CNC-System erforderlich. Der Bediener kann die Ebene XZ zum Drehen wählen.

BEDINGUNGEN FÜR DAS HOBELN

Das Hobeln ist eine erweiternde Funktion begrenzter Parameter. Die Maschinen der Serie RET10XP sind nicht primär zum Hobeln vorgesehen. Die Grenzen des Hobelns sind die Leistungsparameter der Vorschubmotoren.

Zum Hobeln können alle linearen Maschinenachsen genutzt werden.

Kontakt

Vertrieb

+420 413 039 105
sales@retos.cz

ISO 9001 / ISO 14001

Seit dem 8.6.2018 sind wir nach den aktualisierten Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 zertifiziert.

tuv qr id 0910095330

BLUE COMPETENCE

blue_competence_logo

mehr Informationen zu Blue Competence